Dorferneuerung in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat einen Entwurf für das Dorferneuerungsprogramm 2018 veröffentlicht. Die ländlichen Räume in Nordrhein-Westfalen mit ihren zahlreichen Dörfern und dörflich geprägten Kommunen sind Lebens- und Wirtschaftsräume für nahezu die Hälfte der Einwohner des Landes – und stehen vor besonderen Herausforderungen. Die Landesregierung hat mit der Veröffentlichung des Programmentwurfs zahlreiche Hinweise von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aufgegriffen und will den Zugang bürokratiearm gestalten.

Das Programm auf einen Blick

Profil: Unterstützung ländlicher Regionen
Fördersumme für Gemeinden: bis zu 250.000 Euro,
für Private:
bis zu 50.000 Euro
Laufzeit: seit 2018

Höhe und Art der Förderung

Für das Dorferneuerungsprogramm werden Bund und Land voraussichtlich 12,25 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Da derzeit noch kein Bundeshaushalt für das laufende Jahr 2018 zur Verfügung steht, wird das Dorferneuerungsprogramm nur im Entwurf veröffentlicht. So haben alle Beteiligten die Möglichkeit, sich bereits jetzt auf die neuen Fördergrundsätze vorzubereiten.

Förderfähige Maßnahmen

Ablauf

Der Ablauf wird festgelegt, sobald das Programm finalisiert wurde.

Antrag

Anträge sind derzeit nicht möglich.

Weitere Informationen zu dem Entwurf des Programms gibt es auf der Internetseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!