Die BUGA 2019: Ein Motor für grüne Stadtentwicklung

Die Bundesgartenschau in Heilbronn bringt nachhaltig Grün in die Stadt

Gartenschauen sind längst nicht mehr die Blumenschauen, als die sie früher bekannt waren – sie sind inzwischen ein moderner, wirkungsvoller Motor für die klimafreundliche Stadtentwicklung. Ein gutes Beispiel dafür ist die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn. Die BUGA 2019 belebt fast 40 Hektar Brachland zwischen Alt-Neckar und Neckartal neu und nachhaltig: Die innenstadtnahe Fläche, ehemals Zentrum des Güter- und Warenumschlags, wird nach der BUGA 2019 zu einem neuen Stadtquartier, in dem 3500 Menschen wohnen sollen, weiterentwickelt. Hier stehen im Rahmen der einzigartigen Stadtausstellung auf der Bundesgartenschau schon 22 Gebäude mit insgesamt 500 Bewohnern und Bewohnerinnen. Durch das Grünkonzept der BUGA 2019 öffnet sich die Stadt zum Fluss hin und wird damit zur grünen Stadt am Wasser: nicht-öffentliche und bisher ausschließlich industriell genutzte Uferbereiche werden zu für alle erlebbaren Parklandschaften. Bei der Finanzierung erhält die Stadt Heilbronn Unterstützung des Landes Baden-Württembergs – durch eine spezielle Gartenschauförderung sowie Städtebaufördermittel.

  • Sondertopf „BUGA Heilbronn 2019“, Stadtumbau West

    Förderprogramme

  • Rund 56 Millionen Euro

    Förderung von Bund und Land

  • Rund 144 Millionen Euro

    Gesamtkosten für öffentliche Daueranlagen und Infrastruktur

  • 40 Hektar

    Neu genutzte Brachfläche

Hintergrund

Förderung

Mehr zum Thema

Mehr Informationen zur Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn finden Sie auf der Website.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!