Grünvernetzung in Penzlin

Wie in der Müritzregion grüne Verbindungen als Naherholung für Gäste und Bewohner entstehen

Penzlin befindet sich im landschaftlich faszinierenden Teil der mecklenburgischen Seenplatte. Seit den 90er Jahren wird bereits die Innenstadt mit Städtebauförderungsmitteln saniert, deshalb befinden sich die meisten Gebäude in einem guten Bauzustand. Die größten Aushängeschilder der Kleinstadt liegen allerdings außerhalb des Stadtkerns: Das Hexenmuseum in der „Alten Burg“ und der örtliche Stadtsee werden von Touristen der Müritzregion hoch frequentiert. Auch die Bewohner von Penzlin bewegen sich oft an den Stadtrand, denn in direkter Nähe zum Plateau der Alten Burg befindet sich die Anlage „Neue Burg“ mit dem städtischen Bürgerzentrum und einer modernen Sporthalle. Durch das Bund-Länder-Programm "Zukunft Stadtgrün" soll Penzlin eine bessere Grünvernetzung des grünen Ringes um die Innenstadt und der Anlaufpunkte untereinander erhalten. Die vorhandenen Grünbereiche der Alten Burg, der Neuen Burg, der Wallanlagen, der Uferbereiche des Stadtsees und die Sport- und Freizeitflächen sollen zu einer attraktiven grünen Klammer um die Innenstadt entwickelt werden.

  • Zukunft Stadtgrün

    Förderprogramm

  • 18,7 Hektar

    Fördergebiet

  • 2,59 Millionen Euro

    FÖRDERFÄHIGE KOSTEN

  • 2018-2028

    REALISIERUNGSZEITRAUM

Hintergrund

Förderung

Mehr zum Thema

Unter staedtebaufoerderung.info finden Sie weitere Informationen zum Projekt und zum Programm.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!