Ein Radweg wird aufgewertet

Verbindung zwischen zwei Stadtteilen neu gestaltet – mit neuen Bäumen und Bänken

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald konnte bisher Teilflächen des Stadtparkes in mehreren Bauabschnitten entwickeln. Der insgesamt etwa 45 Hektar große Park befindet sich im Südosten der Hansestadt zwischen den großen Neubaugebieten Ostseeviertel Parkseite und Schönwalde II. Er war insbesondere mit dem Ziel angelegt worden, Natur in Wohnungsnähe erlebbar zu machen. Der Fahrradweg und die angrenzenden Grünanlagen zwischen Christuskirche und Koitenhäger Landstraße benötigten eine Sanierung. Diese Maßnahme war der vierte Bauabschnitt und wurde aus Städtebaufördermitteln des Programms „Stadtumbau Ost“ des Fördergebietes Schönwalde II finanziert.

  • Stadtumbau

    Förderprogramm

  • 365.000 Euro

    Förderung von Bund und Land

  • 329.400 Euro

    Eigenanteil der Kommune

  • 2 Jahre

    Umsetzungszeitraum

Hintergrund

Förderung

Mehr zum Thema

Mehr Informationen zu dem Förderprogramm Stadtumbau finden Sie hier.

Für weitere Details wenden Sie sich bitte an die Stadt Greifswald.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!