Mehr Lebensqualität durch städtisches Grün

Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten – in Europa sind es bereits über drei Viertel der Bevölkerung. Gleichzeitig möchten sich viele Stadtbewohner im Grünen vom Alltagsstress erholen. Städtisches Grün ist daher ein echter Mehrwert inmitten urbaner Lebensräume.

Idyllischer Fluss im Grünen mit Brücke und Ruderbooten
© BGL

Ob Parks, begrünte Straßen oder Dächer – lebendes Grün, seien es Bäume, Sträucher, Stauden oder Rasen, ist vielfältig und trägt erheblich zur Lebensqualität bei. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage vertrauen 94 Prozent der Befragten auf die positive Wirkung von Grünflächen auf Körper und Seele. Fast drei Viertel der Stadtbevölkerung nutzen daher mehrmals im Monat Grünanlagen und Parks in ihrer Nähe.

Städtisches Grün hat sich längst als ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner etabliert: Wird der Wohlfühlfaktor einer Stadt als besonders hoch empfunden, ist diese als Wohnort attraktiv, Unternehmen siedeln sich an und sie  wird zum beliebten Reiseziel.

 

Für weitere Informationen können Sie hier die Broschüre "Urbanes Grün" der Stiftung DIE GRÜNE STADT downloaden:

Broschüre: Urbanes Grün

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!