Was haben Parks mit Ihrer Gesundheit zu tun?

Wer aktiv Grünanlagen und Parks in seiner Nähe nutzt, kann damit stressbedingten Krankheiten wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder Konzentrationsschwäche vorbeugen. Außerdem hält die Wohnnähe zu städtischem Grün Herz, Kreislauf und Atemwege fit.

Infografik zu städtischen Grünflächen
© WE DO communication

Deshalb schätzen viele Stadtbewohner ihre Grünflächen. Eine aktuelle Forsa-Umfrage zeigt, dass drei Viertel der Deutschen mit einem Parkbesuch in erster Linie Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun möchten. Genauso viele der Befragten nutzen städtisches Grün, um sportlich aktiv zu sein.

 

Quelle und weitere Informationen unter:
Forsa-Umfrage 2015: „Die Deutschen lieben ihre Parks / Neue Studie zu "Urbanes Grün und Gesundheit"
Umfrage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB): "Naturbewusstsein 2015 / Bevölkerungsumfrage zu Natur und biologische Vielfalt"

 

 

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!