Standortvorteil: Attraktive Grünflächen

Investitionen in die Anlage und Pflege urbaner Grünflächen lohnen sich. Je lebenswerter eine Stadt für ihre Bewohner ist, desto interessanter wird sie auch für Arbeitgeber!

© Scott Webb / Pexels.com

Unternehmen bevorzugen Standorte mit einer guten Lage. Bei produzierenden Betrieben ist die Anbindung an Transportwege ein wichtiger Faktor, bei anderen Firmen wird oft nach Kundenpotenzial oder Kundennähe entschieden. Ein entscheidendes Kriterium für alle Arbeitgeber ist hingegen, dass Mitarbeitern eine hohe Lebensqualität geboten wird. Der direkte Weg zur Arbeit, ein Zuhause mit grünem Ausblick und ein attraktives Freizeitangebot vor der Tür sind für viele Beschäftigte wichtig.

Die grüne Stadt als Wirtschaftsstandort

Eine Stadt ist und bleibt ein attraktiver Wohn- und Geschäftsstandort, wenn sie ihre Lebensqualität durch urbanes Grün aufwertet. Die „Top 3 Vorteile“ beantworten ausführlich, warum städtisches Grün eine sichere Investition in die Wirtschaft ist:

Vorteile der grünen Stadt als Standort für kleine, mittlere und große Unternehmen

1. Der Pool an potentiellen Beschäftigten könnte nicht größer sein.

In einer lebendigen Stadt mit Parks und ausreichend Bewegungsfreiraum sowie einem guten Klima und grünen Wohnanlagen leben – das ist vor allem für junge Menschen attraktiv. Wer sich als Berufsanfänger für einen Wohnort entscheiden muss, wählt ein Umfeld, das seinem Lebensstil entspricht: modern, urban, aktiv. Genauso interessant wie die grüne Stadt für diese Generation ist, sind die „Young Professionals“ als Mitarbeiter für Unternehmen. Junge Menschen, die viel leisten, sind dort zu finden, wo ihnen viel geboten wird – eine Stadt mit attraktiven Parkanlagen, Frei- und Sportflächen und einer grünen Umgebung kann hier punkten.

2. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigt durch mehr Lebensqualität.

Was für potentielle Beschäftigte gilt, gilt natürlich auch für alle bereits beschäftigten Angestellten. Ein Arbeitsplatz mit Anbindung an städtische Grünanlagen kann die Zufriedenheit der bestehenden Belegschaft und damit auch die Produktivität erhöhen – die „Work-Life-Balance“ ist ausgeglichen. Vielleicht führt der tägliche Arbeitsweg sogar vorbei an urbanem Grün. Das steigert den Wohlfühlfaktor und ist die perfekte Basis für Leistungsfähigkeit, Kreativität und Motivation. 

3. Das grüne Ansehen des Unternehmens wächst.

Kunden achten aktuell vermehrt darauf, wie grün sich ein Unternehmen präsentiert und wie ernst CSR beim Unternehmen genommen wird. Auch Partner wählen mit Blick auf die Zukunft gerne Betriebe aus, die glaubwürdig nachhaltig wirtschaften. Es kann von Vorteil sein, wenn sich das Business bereits auf den ersten Blick grün präsentiert – wie z.B. durch Gebäudebegrünung. Die Niederlassung wird in ihrer Präsenz selbst zu einem Teil der grünen Stadt. Begrünte Gebäude und Außenanlagen wirken positiv auf die Öffentlichkeit, Besucher und Mitarbeiter. Außerdem wird das nachhaltige Leitbild des Unternehmens intern und extern hervorragend präsentiert.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!