Gute Gründe für Grün in der Stadt

5 gute Gründe 1 2 3 4 5

Es gibt viele gute Gründe für mehr Stadtgrün

Grünanlagen werten Städte auf – nicht nur optisch. Sie helfen, das Klima zu verbessern, erhöhen die Luftqualität und können inklusive Begegnungsstätte für alle Generationen sein.
In Zeiten des Klimawandels sorgen Grün- und Freiflächen dafür, dass unsere Städte lebenswert bleiben. Multifunktional gestaltetes Stadtgrün ist Voraussetzung für nachhaltige, resiliente und zukunftsfähige Städte. So schaffen wir urbane Lebensräume – für Menschen und Tiere.

Lesen Sie hier, wie gut Grün wirkt.

Urbanes Grün reguliert die Temperaturen und den Wasserhaushalt in der Stadt und verbessert so das städtische Mikroklima.
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

  • Wie Grünflächen in Städten Abwassersysteme und Frischluftkorridore beeinflussen.

  • Parks stärken die Artenvielfalt, schützen vor Hochwasser, bieten Lärmschutz, filtern die Luft und kühlen die Städte.

  • Eine große Buche filtert die Emissionen eines PKWs von 20.000 km Fahrleistung.

Stadtgrün mindert Umweltbelastungen und bietet Bewegungsräume zur Gesundheitsvorsorge.
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

  • Schottische Forscher bestätigen: Gesund und Glücklich durch aktive Bewegung im Grünen.

  • Eine Stunde Bewegung pro Tag für die körperliche Gesundheit.

  • "Tick, du bist!" Wie das Spielen im Grünen die kognitiven und geistigen Fähigkeiten von Kindern fördert.

Urbanes Grün sichert Lebensräume für Tiere und Pflanzen.
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

  • Die Baumauswahl in der Stadt muss immer auf den konkreten Standort abgestimmt werden.

  • Schutz der biologischen Vielfalt und natürlicher Ressourcen in der Stadtentwicklung.

  • Parks, Dachterrassen und Gärten sind wichtiger Lebensraum für Tieren und Pflanzen.

Stadtgrün steigert die Aufenthaltsqualität in Städten und schafft Begegnungsorte.
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

  • Eine gut durchdachte Grünanlage kann die Gesundheit älterer Menschen verbessern.

  • Förderung gesellschaftlichen Zusammenhalts und sozialer Aktivitäten durch Grünflächen.

  • Ein großer Baum kann täglich genug Sauerstoff für fünf bis zehn Menschen produzieren.

Stadtgrün verschafft Städten einen Wettbewerbsvorteil und fördert die lokale Wertschöpfung.
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

  • Laut forsa-Studie wünschen sich Bürger mehr Parks und Freianlagen in Innenstädten.

  • Hochwertige städtische Grünflächen lohnen sich für Städte auch wirtschaftlich.

  • Intensive Nutzung der Grünanlagen und Parks sorgt für einen erhöhten Pflegeaufwand

Mein Grund für
#urbanesGrün

Immer mehr Menschen ziehen in die Städte, wollen dabei aber nicht auf die Natur verzichten. Erzählen Sie uns, warum mehr Grün in der Stadt für Sie wichtig ist?

Jetzt mit Freunden teilen

Alle Gründe entdecken

Im Gespräch mit…

  • „Wir sehen uns als Partner bei der kommunalen Grünentwicklung“

    Jan Paul

    Vizepräsident des BGL

  • „Was wäre München ohne den Englischen Garten?“

    Henry Wilke &
    Till David Schade

    NABU-Experten

  • Vielfältige Bepflanzung in Städten schafft Lebensraum für bedrohte Arten

    Pia Präger

    Gärtnerin und
    Sachverständige im Garten
    und Landschaftsbau

  • „Grünanlagen sind die Visitenkarten einer Stadt.“

    Dr. Gerd Landsberg

    Hauptgeschäftsführer
    des Deutschen Städte-
    und Gemeindebundes

Fördercheck

Jedes Jahr stellt der Bund Fördermittel für die Stadtentwicklung in Millionenhöhe zur Verfügung, um Städte und Gemeinden in der Gestaltung und Entwicklung funktionaler und gesunder Lebensräume zu unterstützen.
Finden Sie die passenden Förderprogramme für Ihr kommunales Grünprojekt.

Fördermöglichkeiten entdecken!

Förderbeispiele

Ob Freizeitanlagen für Jung und Alt, ein neues Konzept zur stadtweiten Verbindung von Grünflächen – oder Aufwertung eines ungenutzten Areals: Möglichkeiten, Fördermittel
für mehr urbanes Grün einzusetzen, gibt es viele.

Entdecken Sie inspirierende Beispiele – auch in Ihrer Nähe – für Ihre Grünflächenentwicklung.

Förderbeispiele entdecken!

Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten rund um die Initiative Grün in die Stadt. Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen und vermitteln Ansprechpartner zu allen Fragen rund ums Thema „Grün in die Stadt“. Kontaktieren sie uns!

  • Über ein Viertel der Menschen in Deutschland zieht einen Wohnortwechsel aufgrund von Extremwetter in Betracht

  • Fariba Buchheim und Andreas Pfohl vom Münchener Duo NOZY zeigen in ihrem Fim "What the Park", dass Stadtgrün keinen Seltenheitswert haben darf.

  • Laut forsa-Umfrage sorgen der schlechte Pflegezustand der Grünflächen und das mangelnde Engagement der Politik gerade in Berlin und Köln für Unzufriedenheit.

Wer wir sind

Wie wird eine Stadt liebens- und lebenswert? Parks und Grünflächen leisten einen wesentlichen Beitrag, das Leben in urbanen Ballungszentren attraktiver zu gestalten. Gleichzeitig spielen aber auch die Anpassungen an den Klimawandel eine immer größere Rolle in den Kommunen.

Die Initiative „Grün in die Stadt“ –  getragen vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) – wendet sich als Informationsplattform an alle Interessierten. Kommunale Entscheidende werden zugleich unterstützt, die für sie passenden Förderprogramme schnell und unkompliziert zu finden.