Von der Brache zur Grünfläche

Für die LaGa 2018 werden in Burg zwei ungenutzte, zentrale Flächen aufgewertet

Ein wichtiges regionales Ereignis wie die Landesgartenschau bringt einer Kommune nicht nur viele Besucher, es wirkt auch als Katalysator für die städtische Entwicklung. In Burg entstanden in der Innenstadt zwei neue, öffentlich zugängliche Grünflächen: Die Ihlegarten und der Weinberg. So wurde das Gartenschaugelände auf das Stadtzentrum ausgeweitet und nicht nur für die Besucher, sondern auch für die Einwohner Burgs zugänglich gemacht.

  • Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

    Förderprogramm

  • Rund 2,3 Millionen Euro

    Fördersumme von Bund und Land

  • Circa 1,2 Millionen Euro

    Eigenanteil der Stadt

  • Insgesamt 2,7 Hektar

    Gebietsgröße

Hintergrund

Förderung

Mehr zum Thema

Auf der Internetseite der Stadt Burg können Sie mehr über die Maßnahmen im Vorfeld der LaGa 2018 erfahren.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!