Stadtentwicklung trifft Umweltschutz

Auf 169 Hektar wird Dresden im Südosten umfangreich aufgewertet

169 Hektar – so groß ist das Fördergebiet, das Dresden für das Programm „Zukunft Stadtgrün“ ausgewiesen hat. Es umfasst einen vielfältigen Bereich im Südosten der sächsischen Hauptstadt – von Elbwiesen über Gartenpark Dobritz und gläsernen Bach bis zur Seidnitzer Promenade. Der Park an der Rennbahn ist ebenso Teil des Fördergebietes wie der Trümmerberg. Dresden will das Areal umfassend aufwerten, um sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen – etwa der Schaffung multifunktionaler Freiräume und der Verknüpfung des Umlandes mit der Innenstadt als Reaktion auf den wachsenden Nutzungsdruck von Freiflächen in städtischen Bereichen. Die Aspekte der Stadtentwicklung werden im neuen Fördergebiet „Dresden Südost“ verbunden mit Themen des Umwelt- und Naturschutzes, der Wirtschaftsförderung und der Förderung des Radverkehrs.

  • Zukunft Stadtgrün

    Förderprogramm

  • 5,7 Millionen Euro

    Städtebauförderung

  • 169 Hektar

    Gesamtfläche

  • 11

    Großmaßnahmen im Projektgebiet

Hintergrund

Förderung

Mehr zum Thema

Mehr Informationen zu dem Förderprogramm „Zukunft Stadtgrün" finden Sie hier.

Dresden hat eine Seite zum Projekt eingerichtet, die hier aufzurufen ist.

Ein vertiefendes Dokument zu den Planungen liegt auf dieser Seite ab.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!